Kategorie-Archiv: Blog

Micaela Schäfer auf Fundorado

In diesem Jahr war Micaela Schäfer das Venus-Gesicht der Berliner Erotikmesse und bekommt seitdem eine immer größere Aufmerksamkeit und Fangemeinde. Bekannt wurde sie durch die Teilnahme an der ersten Staffel von Germany´s Next Topmodel und dem Dschungelcamp.  Die aus Berlin stammende La Mica war zum damaligen Zeitpunkt 22 Jahre als. Bei einer Größe von 175 cm kam sie auf die Maße 85-60-90.

Selbst RTL2 berichtete im Rahmen ihres Berichts zur Berliner Erotikmesse über Micaela Schäfer, auch als La Mica bekannt. Die Besucher der Messe und die Zuschauer im Fernsehen konnten sich über viel Haut freuen und das Model freizügig wie noch nie sehen.

Seit der neuen Werbekampagne von Fundorado mit La Mica ist diese nicht mehr aus der Erotikbranche wegzudenken. Nicht nur ihr gutes Aussehen sorgen dabei für treue Fans. Der Umgang mit den Fans ist ebenso eine stärke von ihr, wie sie nicht zu letzt bei der Autogrammstunde am Fundorado-Bus bewiesen hat.

Nach dem sensationellen Erfolg der groß angelegten Kampagne wurde Michaela Schäfer zu dem neuen Gesicht von FunDorado und hat der FunDorado GmbH ein noch besseres Image beschert. Die Werbekampagne des Erotikportals konnte im August 2011 in zahlreichen Medien betrachtet werden und beschränkte sich nicht lediglich auf das Internet. Vertreten waren die Kanäle Print- und Online-Medien als auch Social Media und TV.

Die FunDorado GmbH ist ein in Hamburg ansässiges Unternehmen. Als renommierte Partner des Joint Venture stehen der Fundorado GmbH die Hamburger freenet AG und der Erotikversand Orion zur Seite.Überhaupt ist das Ansehen der FunDorado GmbH sehr gut. Dies ist vor allem auf den guten Service und die konsequente Umsetzung des Jungendschutzes zurückzuführen. Die verschiedenen Optionen zur Altersverifikation machen es Interessenten dabei überaus einfach an die gewünschten Inhalte zu kommen.Qualitativ hochwertige Angebote sowie unschlagbare Preise in Verbindung mit exklusivem Premium Content und professionellem Kundenservice helfen, diese Position stetig weiter auszubauen.

FunDorado

iPhone-Pornoseiten

iPhone-Pornoseiten durch Apple geschlossen

Apple geht zurzeit gegen einige Personen vor, welche iPhone-Pornoseiten auf Domains gehostet haben, welche ganz klar gegen das Markenrecht verstoßen. Die Domains verwenden alle den Namen „iPhone“ der Marke Apple im Domainnamen. Die betroffenen Domains sind (Achtung, auf den Domains können sich nach wie vor pornografische Inhalte befinden!):

• iphonecamforce.com

• iphonecam4s.com

• iphoneporn4s.com

• iphonesex4s.com

• iphonexxxforce.com

• iphone4s.com

• porn4iphones.com

Um die Domains in den eigenen Besitz zu bekommen hat Apple unter der Case-ID D2011-1897 eine Beschwerde bei der World Intellectual Property Organization eingereicht. In diesem Zusammenhang wurde auch der Uniform Domain-Name Dispute-Resolution Policy (UDRP) eingereicht.

Interessant hierbei ist auch die Tatsache, dass alle Domains über Moniker registriert wurden und dort auf deren “Datenschutzservice” zurückgegriffen wurde. Hierdurch konnten die Personen, welche die iPhone-Domains registriert haben, nicht unmittelbar festgestellt werden.

Quelle: domainnamewire.com